© by  unbekannt oder Email ungültig  
Beschreibung : Kurzgeschichte über den Beginn eines Erlebnisses...

Erlebnis mit Jeanett


Ein schöner Frühlingstag. Mich zog es zu Jeanett. Sie ist ein sehr lieber und gutmütiger Mensch. Ich machte mich auf den Weg, es sind gut 10 Minuten zu laufen. Jeanett ist die einzigste Person in meinem Leben; zu der ich absolutes Vertrauen habe. Man kann mit ihr über alles reden, ihre gute Allgemeinbildung verleiht den Eindruck, man hätte eine PRIVATGELEHRTE vor sich.

Als ich zu ihr in die Wohnung kam, saß sie auf der Chouch und sah sich einen Film im Fernsehen an (der Fernseher läuft bei ihr fast immer). Ich gab ihr den obligatorischen Begrüßungskuß. Komisch, diesmal war es anders als sonst. Ich verspürte ein rieseln in meinem Körper, daß ich nur als wohltuend und aufheizend beschreiben kann. Vielleicht eine halbe Stunde saß auch ich auf der Couch und und hupfte hin und her, irgendwie war ich angemacht. Ich dachte "Schnell ins Bett mit ihr, dann ist die Spannung weg". Es kam anders.

Mit ihrem Liderschlag machte sie mich ganz wild. Ich küßte sie liebevoll. Sie schmiegte sich an mich und wollte mehr geküßt werden. Oh, wo war mein Verstand ? Wo denn sonst als in der Hose. Ich streichelte ihre Brüste. Was für ein schönes Gefühl. Sie seufzte und stöhnte. Wunderbar. Ich küßte Ihren Körper bis ich zu Jeanett's Liebesgrotte kam. Sie schrie auf.Geschickt legte ich meinen Körper in umgekehrter Stellung neben Jeanett. Sofort streichelte Jeanett die erhebliche Wölbung in meiner Hose.

Das Gefühl ist fast nicht zu beschreiben, diese zärtlichen Hände öffneten meine Hose und meine Genußwurzel glitt unbeschreiblich schön durch ihre zarten Finger. Vor lauter Glück, bohrte ich meine Zunge noch tiefer in ihre Liebesgrotte.

zurück zur Übersicht